Presse

Immer mehr Geld für Strom, Versicherung und Co - Vergleichen hilft

Aktuelle Entwicklungen lassen in Deutschland eine weitere Verteuerung der Lebenshaltungskosten
befürchten. Durch die Energiewende und den damit verbundenen Mehraufwand zur
Stromgewinnung werden die Strompreise in nächster Zeit spürbar anziehen. Zugleich scheint die
öffentlich verbreitete Weigerung der gesetzlichen Krankenkassen, ihre Überschüsse zur
Beitragssenkung zu verwenden, auch hier jegliche Entlastung auszuschließen.

Zudem wurde letzten Monat ein Gesetzentwurf des Finanzministeriums veröffentlicht, der vorsieht,
bei der KFZ-Versicherung künftig auch den Selbstbehalt im Schadensfall zu besteuern.

Wer angesichts dieser schlechten Nachrichten nicht mit massiv steigenden monatlichen Kosten
konfrontiert werden möchte, ist gut beraten, in allen diesen Bereichen nach
Einsparungsmöglichkeiten zu suchen. Hierbei helfen Online-Portale wie www.wir-vergleichen
es.de, die ihren Nutzern den Vergleich von Strom-, Gas-, und Telefontarifen, Krediten und
Versicherungsbeiträgen ermöglichen. www.wir-vergleichen-es.de, eine Seite der Münchner Web
Agentur World Style Media, bietet eine umfassende Suchfunktion, die es jedem Einzelnen erlaubt,
die für ihn passenden Leistungen individuell zusammenzustellen und dann deren Kosten bei
hunderten verschiedenen Anbietern unabhängig zu überprüfen.

Gerade im hart umkämpften Versicherungsmarkt können bei einem Wechsel so schnell mehrere
hundert Euro im Jahr eingespart werden. Wer also unter seinen jährlichen Fixkosten ächzt, sollte
nicht warten, bis vielleicht die Politik handelt, sondern selbst das Heft in die Hand nehmen und mit
cleveren Online-Vergleichen sein eigener Sparkommissar werden.